Samstag, 8. Januar 2011

Masche zunehmen rechts verschränkt

Um eine Masche im Strickstück aufnehmen zu können, brauchen wir den rot markierten Querfaden zwischen den Maschen:



Diesen Querfaden fassen wir mit der rechten Stricknadel von hinten nach vorne auf.



Nun haben wir einen Umschlag, den wir jetzt aber noch verschränkt abstricken, wir möchten ja kein Loch.



Mit der linken Nadel von vorn einstechen, dabei aber den Umschlag immer auch noch auf der rechten Nadel behalten. Wir haben also beide Stricknadeln im Umschlag.

Die linke Nadel kommt vor die rechte, so sind wir in der Ausgangsposition fürs Abstricken.



Jetzt holen wir den Faden mit der rechten Nadel, ziehen ihn durch und stricken so den Umschlag ab.



Dabei verdreht sich der aufgenommene Querfaden automatisch.



Und fertig ist die Zauberei! Wir haben eine Masche mehr ohne dass ein Loch entsteht.

Nach einigen Reihen später ist die Zunahme kaum zu sehen und reiht sich schön ins Maschenbild ein.



Nicht gefunden, wo die Zunahme ist? Dasselbe Bild nochmals, diesmal aber die zugenommene Masche farbig markiert. Der verschränkt abgestrickte Querfaden in Pink, die neue zusätzliche Masche in Grün.



Dies ist die allgemein übliche Art eine Masche zu zunehmen. Da der verschränkt abgestrickte Faden nach links zeigt, nennt man es auch linksgerichtete Zunahme.

Kommentare:

  1. Wunderbare und sehr verständliche Anleitung. Endlich keine Löcher mehr beim "Zunehmen". Bilder sagen doch mehr als 1.000 Worte.
    DANKE

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    dank deiner tollen Anleitung und den Bildern habe ich nun kapiert wie man diese Masche strickt. Für meine aktuelle Strickarbeit benötige ich dennoch mehr Hilfe, als ich finden kann. Vielleicht kannst du mir ja helfen? Meine Anleitung verlangt die rechts verschränkte Zunahme aus dem Querfaden, aber dabei soll die Querfadenmasche nicht, wie hier im Uhrzeigersinn, sein, sondern gegen den Uhrzeiger gerichtet. Ich habe ein bisschen was rumprobiert, aber bin mirder Richtigkeit nicht sicher. Hast du eine vielleicht eine Lösung für mich?

    AntwortenLöschen
  3. Das geht, dafür musst du den Querfaden andersrum auf die Nadel nehmen und dann das vorne auf der Nadel liegende Teil von links nach rechts einstechen um es rechts abzustricken. Ist allerdings nicht wirklich angenehm zum stricken.
    Wenns das Muster von der Optik her nicht zwingend verlangt würd ich ganz normal die Masche rechts verschränkt aufnehmen. ;-)
    Am besten ausprobieren bei der Maschenprobe ob es wirklich sichtbar ist wie rum das Aufnehmen gearbeitet wird.

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  4. Dankeschön, Du schreibst und zeigst alles sehr verständlich und hilfreich.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Einfach toll, Deine so detaillierten Anleitungen mit den vielen Bildern!!! Ganz, ganz lieben Dank für die liebevolle Mühe die
    Du Dir machst!!! Ich bin gerade dabei mir in Vollpatent einen Stirnbandschal zu machen - dabei muß ich von ca. 3 cm auf 14 cm zunehmen. Nur weiß ich gar nicht wie ich das hinkriegen soll. Da es ja nur rechte und linke Maschen sind, müßte ich ja quasi rechts und links von der Mittelmasche je 2 Maschen zunehmen um im rechts/links-Wechsel zu bleiben. Erst mal habe ich dann Löcher und 2. sind vier Maschen Zunahme auch viel zu viel auf einmal. Ich habe mir gedacht, vielleicht erst auf der rechten Seite 2 Maschen zunehmen, 3 cm drüberstricke und dann auf der linken Seite 2 Maschen zunehme. Ich möchte nämlich gerne, daß sich die dicke rechte Patentmasche schön gleichmäßig nach außen wölbt. Aber vielleicht gibt es ja eine viel einfachere Lösung, auf die ich noch gar nicht gekommen bin. Dann muß ich das Gleiche natürlich auf der 2. Hälfte wieder abnehmen was ich zugenommen habe - weiß ich auch gar nicht wie ich das bei Patentmaschen anstellen soll. Kannst Du mir da vielleicht weiterhelfen wie man Patentmaschen von der Mitte aus rechts und links zunimmt und dann später wieder abnimmt. LG Uschi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider versteh ich deine Frage nicht wirklich.
      Musst du zunehmen oder zusätzlich anschlagen? Sorry, aber ich hab echt keine Ahnung und kann so leider auch nicht helfen.
      LG Alpi

      Löschen
  6. Die erste Internet-Anleitung zu dem Thema, die ich verstanden habe. Danke. Glückwunsch.

    AntwortenLöschen
  7. Wow, normalerweise bin ich im Internet stiller Mitleser und kommentiere eigentlich nie! Aber deine Anleitungen sind so einfach und toll! Das kann nicht oft genug gesagt werden! Danke für deine Mühe!!!

    AntwortenLöschen
  8. Super Erklärung. Danke.
    Wie kann ich denn am besten zunehmen wenn ich ein Rippenmuster 2 rechts 2 links habe und im Muster bleiben möchte.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kommt ein bisschen drauf an, wie du zunehmen möchtest. Wenn es z.B. für die Seitennahtschrägung ist, nimmst du einfach mustergemäss am Rand auf.
      Im Muster bleiben bei 2 rechts 2 links ist nicht vollständig möglich, weil vier Maschen auf einen Schlag zuviel sind. Du kannst aber je eine Masche verdoppeln und in der nächsten oder übernächsten Runde nochmals.

      Löschen
  9. Guten Morgen Alpi, ich kann meine Datei links geneigte Zunahme nicht mehr finden. Kannst Du mir bitte helfen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was auch immer du meinst, eigentlich ist das ja die linksgeneigte Zunahme. ;-) Aber hier der Link Übersicht Maschen verschränkt zunehmen
      Ansonsten kannst du über die Menu-Leiste oben eigentlich alles finden, was es hier gibt. ;-)

      Löschen