Mittwoch, 19. Januar 2011

Rechts zusammengestricktes Abnehmen

Das wohl am häufigsten verwendete Abnehmen ist das rechts zusammenstricken.
Vielleicht weil es so einfach ist? Es schmiegt sich aber auch sehr schön ins Strickbild ein was bestimmt mit ein Grund ist.

Man sticht dazu in die zweite Masche auf der linken Nadel von vorne links ein


und gleich weiter durch die erste Masche.


Holt ganz normal den Faden von hinten her.


Durchziehen


Maschen von der linken Nadel gleiten lassen und schon ist das Abnehmen fertig.


Die Nadel zu Ende gestrickt sieht man es kaum.


Zwei Reihen drüber gestrickt ist es doch etwas besser erkennbar.


Zwei Maschen rechts zusammenstricken wird auch oft Abnehmen mit Rechtsneigung genannt.

Kommentare:

  1. Hallo Alpi:)

    mich wuerde interessieren, ob es eine Berechnungsmethode gibt, wie man Maschen abnehmen soll. Bsp. Muetze. Woher weiss ich wie viele Maschen ich ab abnehmen muss, ab wann ich mit der Abnahme beginnen muss und an welcher Stelle und in welcher Reihenfolge?
    Sollte ich hierzu in deinem Blog etwas uebersehen haben, so wuerde ich mich ueber Hinweis freuen.
    Vielen Dank im Vorraus.

    AntwortenLöschen
  2. Da gibts verschiedene Möglichkeiten...
    Du kannst wie bei der Sternenspitze bei Socken vorgehen oder die Maschenzahl durch 10 teilen, der Betrag, der sich ergibt, ist die Zahl der Zwischenmaschen in der ersten Abnahmerunde, danach so viele Zwischenrunden stricken, wie du Zwischenmaschen hattest, die nächste Abnahmerunde wird mit einer Masche weniger zwischen den Abnehmen gestrickt, usw. Zum Schluss das Nullerabnehmen (also keine Zwischenmaschen) und dann die Maschen mit dem Endfaden zusammen ziehen.
    Es gibt aber noch viele andere Möglichkeiten. Schau mal in Ravelry, da gibts einige kostenlose Mützenmuster, wo du nachlesen kannst, wie die Mützen abgeschlossen werden.
    Das hier alles zu beschreiben, sprengt sowohl den Rahmen hier als auch meine verfügbare Zeit, sorry.

    AntwortenLöschen