Freitag, 28. Januar 2011

Variante von drei Maschen überzogen zusammengestrickt

In der Regel werden drei Maschen überzoben zusammen gestrickt wie hier gezeigt.

Es gibt aber Momente, wo es erwünscht ist, dass die Mittelmasche schön sichtbar wird.
Auch das ist technisch machbar. Ist nur etwas kniffliger. Aber der Reihe nach.

Wir heben zuerst zwei Maschen miteinander rechts ab. Das heisst von links her in die zweite Masche


und auch gleich die erste Masche stechen


und sie ohne stricken auf die rechte Nadel gleiten lassen.


Die Maschen sind jetzt übereinander und verdreht auf der Nadel. Das ist richtig und muss so sein.


Nun stricken wir die nächste Masche ganz normal rechts.


Die abgehobenen beiden Maschen müssen nun über die rechts gestrickte Masche kommen.
Mit der linken Nadel von links her auffassen


und über die gestrickte Masche ziehen. Hier ist es noch viel wichtiger die rechte Nadelspitze wirklich ganz dicht an der linken Nadel entlang zu führen. Denn die eine Masche wird jedes Löchlein zur Flucht benutzten wollen.


Deshalb die Masche auch, sobald möglich, mit dem rechten Zeigefinger schnappen und auf der Nadel fixieren.


Wenn die zwei Maschen ganz über die Nadel drüber gezogen sind von der linken Nadel gleiten lassen. Das Abnehmen ist fertig.


Hier mit ein paar Reihen drüber gestrickt ist gut erkennbar dass mit dieser Variante die mittlere der drei Maschen obenauf liegt.


Sieht doch schön aus. Nicht ganz so einfach zu stricken, aber mit ein bisschen Üben ist auch diese Variante gut machbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen