Samstag, 22. September 2012

Masche rechts verschränkt zunehmen (rechts gerichtet)

Wenn die verschränkten Zunahmen Teil eines Musters sind oder z.B. beim Raglan eingesetzt werden, ist es wichtig, die verschränkt gestrickte Zunahme in beide Richtungen zu beherrschen. Weshalb erkläre ich dort. Hier zeige ich euch, wie man sie strickt.

Wir brauchen, genau gleich wie bei der allgemein üblichen Variante, den Querfaden zwischen den Maschen.


Den Umschlag fasst man auch von hinten nach vorne auf, aber


mit der linken Nadel!


Nun müssen wir diesen Umschlag rechts abstricken, was sich etwas schwieriger gestaltet. Damit es einfacher geht lockerst du einfach zuerst den Umschlag mit der rechten Nadel etwas


schnappst mit dem Daumen den Umschlag


und kannst nun leichter mit der rechten Nadel von links in den Umschlag einstechen.


Danach wie gewohnt für eine rechte Masche den Faden holen und durchziehen.
Der Umschlag verdreht sich automatisch


und wir haben eine schöne Zunahme ohne Loch.

Da der verdrehte Umschlag nach rechts zeigt wird diese Art des Zunehmens auch rechtsgerichtet genannt. Eingesetzt wird diese Variante wenn dieser optische Effekt wichtig ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen