Freitag, 22. April 2011

Aus Eins mach Zwei (Masche verdoppeln)

Maschen zunehmen lässt sich auch anders als verschränkt aus dem Querfaden eine Masche herausstricken indem man eine Masche verdoppelt.

Da wo wir ein Zunehmen wünschen stricken wir erst die Masche ganz normal rechts,



lassen aber die "alte" Masche auf der linken Nadel hängen.



Wenn wir nun einfach nochmals rechts abstricken würden würde es sich als eine Masche auflösen, deshalb stricken wir das zweite Mal rechts verschränkt ab.
Also wie zum links stricken einstechen



und die Schlinge durchziehen.



Jetzt lassen wir die Masche von der linken Nadel gleiten.
Seht ihr die zusätzliche Masche auf der rechten Nadel?



Hier hab ich schon zwei Reihen drüber gestrickt, findet ihr die Zunahme?



Schwer zu sehen gell? Hab sie eucht deshalb farblich hervorgehoben.



Mit der Verdoppelung lassen sich auch gut Maschen an der Kante zunehmen, also die Randmasche verdoppeln.

Welche Zunahmeart man wählt hängt ein bisschen vom Strickstück sowie dem Strickmuster ab, einfach testen. Das Verdoppeln bevorzuge ich vor allem bei krausrechts sowie an der Kante. In glattrechts gestrickten Stücken mache ich lieber das Zunehmen mit dem Querfaden, also verschränkt herausstricken weil es weniger sichtbar ist.
Aber auch hier gilt, jeder nach seinem Gusto.

1 Kommentar:

  1. Hallo, bin gerade auf deine Seite gestossen, da ich mir ein paar Anleitungen holen wollte. Ich bin echt begeistert von deinen tollen Erklärungen und den Fotos dazu.
    Liebe Grüße, Conny

    AntwortenLöschen